Sie soll den unterrichtlichen Einsatz erkennen lassen und auch auf besondere Funktionen und Aufgaben eingehen. Personalien. besondere Kenntnisse oder Fähigkeiten voraussetzt, die ein Laufbahnbewerber regelmäßig nicht mitbringt und sich in angemessener Zeit und ohne unzumutbare Beeinträchtigung der Aufgabenwahrnehmung auch nicht verschaffen kann. Also von A13 auf A14. der staatlichen Lehrkräfte an Schulen und Studienseminaren. 2 Ihnen soll unter Beachtung der Grundsätze des § 10 Gelegenheit gegeben werden, ihre Fähigkeiten und fachlichen Kenntnisse auf einem höherwertigen Dienstposten anzuwenden und hierbei ihre besondere Eignung zu beweisen. ... Konsequenzen, die die dienstliche Beurteilung für den Lehrer hat, müssen ausgeblendet werden. FÜR DIE DIENSTLICHE BEURTEILUNG DER BEAMTINNEN UND BEAMTEN DER HEINRICH-HEINE-UNIVERSITÄT DÜSSELDORF VOM 23.06.2016 Aufgrund des § 93 des Beamtengesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen vom 21. Lehrkräfte für besondere Aufgaben an Hochschulen . Name (auch Geburtsname): Vorname(n): Geburtsdatum: Amts-, Dienst- oder Berufsbezeichnung: Dienststelle: (Schule, Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung –ZfsL-) Schwerbehindert: Nein/ Ja (GdB ) Ja / Nein , GDB von Schwerbehindertenvertretung ist über die bevorstehende Beurteilung informiert worden am 20 a – 52428 Jülich 1. Als Vorbereitung der dienstlichen Beurteilung soll ich für meine Schulleitung einige Punkte zusammenstellen. Vertraulich behandeln!-7 ... Besondere Fachkenntnisse und Fähigkeiten (Nr. S. 901) und durch Artikel 1 des Gesetzes vom 17. Die Bewährung kann noch nicht abschließend festgestellt werden. S.224/SGV. 5. Die dienstliche Beurteilung besteht aus einer Beurteilung der im Beurteilungszeitraum erbrachten Arbeitsleistung, der Einschätzung der erkennbar gewordenen allgemeinen Fähigkeiten und Kenntnisse sowie der für die dienstliche Verwendung bedeutsamen Eigenschaften. Man sollte darüber im Bilde sein, welche Fähigkeiten man hier aufführen sollte und wie man diese möglichst präzise bewertet. Lehrerfunktion: Unterrichten Grundlegende Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Methoden adressatengerecht vermitteln Die dienstliche Beurteilung enthält eine Auflistung der prägenden Auf­ gaben, die die oder der zu Beurteilende im Beurteilungszeitraum wahrge­ nommen hat. Bevor die dienstliche Beurteilung fertig gestellt wird, hat die oder der Beurteilende mit der Lehrkraft ein Gespräch über den wahrgenommenen Aufgabenbereich und das Leistungs- und Befähigungsbild zu führen. NRW. Es gibt allerdings auch den Punkt "Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten". (1) Dienstliche Beurteilungen als Personalentwicklungs- und Personalführungsmaßnahmen verfolgen das Ziel, ein aussagefähiges, möglichst objektives und vergleichbares Bild der Leistungen der Beschäftigten zu erstellen und nach Möglichkeit Feststellungen über die erkennbar gewordenen allgemeinen Fähigkeiten und Kenntnisse zu treffen. (regelmäßige Beurteilung, Beurteilung aus besonderem Anlaß,z.B. Konkret geregelt ist dies in den „Richtlinien für die dienstliche Beurteilung der Lehrkräfte sowie der Leiterinnen und Leiter an öffentlichen Schulen und Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung“ (BASS 21-02 Nr. Versetzung, Beförderung, sonstige Gründe): Beurteilungszeitraum: Lehrgänge und Prüfungen in der Berichtszeit (einschließlich Fortbildungslehrgängen von mehrtägi-ger Dauer, Besuch von Verwaltungs- und Wirtschafts-akademien): 1. Leistungsbereitschaft Seite 10 / 22 Das ist mir auch alles klar. 10 BRL) [] von der Erstbeurteilerin / dem Erstbeurteiler auszufüllen. ... Besondere Fachkenntnisse und Fähigkeiten (Nr. Denn neben Wissen und Fähigkeiten benötigen ... über Wissen und Kenntnisse hinaus übergreifende soziale Kompeten- ... Zur Konkretisierung und Beurteilung der einzelnen Kompetenzbereiche können u.a. 1. NRW. Beschäftigung, bei der sie ihre Fähigkeiten und Kenntnisse möglichst voll verwerten und weiterentwickeln können, 2. bevorzugte Berücksichtigung bei innerbetrieblichen Maßnahmen der beruflichen Bildung zur Förderung ihres beruflichen Fortkommens, 3. 1. Fachkenntnisse und Fähigkeiten, die über die allgemeine Vor- und Ausbildung hinausgehen, sind arbeitsplatzbezogen darzustellen. Die Ergebnisse der Befähigungs beurteilung sind in dem Verwendungsvorschlag zu berücksichtigen. Fortbildungen werden vom Schulleiter genehmigt, sie sollten möglichst außerhalb der … Unterabschnitt 1. Das sind z.B. 2). Leistungs- und Befähigungsbeurteilung Handreichung für die dienstliche Beurteilung der Lehrkräfte Bek. (3) 1 Beamte, die ihre Fähigkeiten und fachlichen Kenntnisse durch Fortbildung nachweislich wesentlich gesteigert haben, sind zu fördern. sowie für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und. 9 BRL) [] Besondere Interessen und Fortbildung (Nr. Zusatzfeststellung: Die Lehrerin/der Lehrer hat sich wegen besonderer Leistungen ausgezeichnet. Besondere Verfahrensregelungen . Nr. und des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur. 2030) werden folgende Richtlinien für die dienstliche Beurteilung der Beamtinnen und Beamten (BRL) erlassen: 1 Ziel der dienstlichen Beurteilung Die Leistungen der Beamtinnen und Beamten sollen abgestuft und … nicht bewährt. April 2009 (GV.NRW S.224), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 17. : 9423 A Tgb. 1. § 49 ThürLaufbG, Dienstliche Beurteilung Wolters Kluwer Deutschland GmbH - Online-Datenbanken und Software aktueller Rechts- und Wirtschaftsinformationen: Urteile, Gesetze, Fachpresseauswertung, Competitive Intelligence, Wissensmanagement für Städte und Gemeinden, Sozialversicherungsträger, Behörden und Universitäten. Auf der Grundlage von § 7 des Brandenburgischen Richtergesetzes und von Artikel 9 Abs. Die Befähigungsbeurteilung umfasst die Fähigkeiten, Kenntnisse, Fertigkeiten und sonstigen Eigenschaften, die für die dienstliche Verwendung wesentlich sind. Teilbereich: Verhalten im Dienst und schulkundliche Kenntnisse 3.1 Kriterien: - Zuverlässigkeit, Sorgfalt, organisatorische Fähigkeiten - Fähigkeit zur Selbstkritik, Lernbereitschaft Jede Lehrkraft ist gemäß § 57 Abs. 2.1 Diese Richtlinien gelten für die Beamtinnen und Beamten im Geschäftsbereich des Ministeriums für Schule und Bildung, soweit nicht die Richtlinien für die dienstliche Beurteilung der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Leiterinnen und Leiter an öffentlichen Schulen und Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung Anwendung finden (BASS 21-02 Nr. 2 Satz 4 des Staatsvertrages über die Errichtung gemeinsamer Fachobergerichte der Länder Berlin und Brandenburg vom 26. Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten. Dezember 2015 (GV. Kriterienkatalog für Beratung und Beurteilung Seminar für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen – Kurfürstenstr. ... Abschließende dienstliche Beurteilung. NRW. Die Lehrerin/der Lehrer hat sich in der Probezeit in vollem Umfang bewährt. Der Unterricht und die Anforderungen an europäische Lehrer sind komplexer geworden, insbesondere durch die europäische Multikultur – Vielfalt in der Einheit. des MK vom 1. Dienstliche Beurteilung. folgende Indikatoren herangezogen werden: 9 von 22 . Note 1 Der Lehrer initiiert und nutzt bewußt und kontinuierlich Beiträge und ... so daß sie sich ständig anwendungsbereite Kenntnisse und sichere Fähigkeiten aneignen. Dienstliche Beurteilung der Beschäftigten im Geschäftsbereich ... - Bereitwilligkeit, sich neue Kenntnisse und Qualifikationen anzueignen . Sie müssen sozusagen die eigene Kultur wahren, aber auch eine einheitliche europäische fördern. 3. April 2004 (GVBl.I S. 281, 283) (Staatsvertrag) werden nachfolgende Beurteilungsrichtlinien für die dienstliche Beurteilung der Richter und Staatsanwälte erlassen: Die Lehrerin/der Lehrer hat sich wegen besonderer Leistungen ausgezeichnet. Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Frauen und Jugend. 3796/01 (GAmtsbl. Besondere Fachkenntnisse und Fähigkeiten. Die SchülerInnen sollen sich als erwachsene Europäer der europäischen Kultur bewusster werden unterrichtliche Tätigkeit, Sonderaufgaben, Fortbildungen. 4 §92 LBG NRW Dienstliche Beurteilung, Dienstzeugnis • Eignung, Befähigung und fachliche Leistung der Beamtinnen/Beamten sind mindestens vor Ablauf der Probezeit dienstlich zu beurteilen • Beamtinnen/Beamte sollen ferner in regelmäßigen Zeitabständen und anlässlich einer Versetzung beurteilt werden; die obersten Dienstbehörden bestimmen die Zeitabstände Dienstliche Beurteilung Schule Vertraulich behandeln Personalangaben Familienname, ... oder dem Lehrer am Mitwirkende am Beurteilungsverfahren ... Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten Teilnahme an Lehrgängen und Fortbildungen. vom 29. Gemeinsame Vorschriften § 30 Allgemeines § 31 Befähigung § 32 Probezeit § 33 Laufbahnwechsel Art und Dauer des Lehrgangs bzw. Eine Rubrik sorgt bei Bewerbern, die ihren Lebenslauf schreiben, immer wieder für Kopfzerbrechen: „Weitere Kenntnisse“. 2). Aufgaben, besondere Kenntnisse und Fähigkeiten sowie Fortbildung 5.1. ... Dienstliche Beurteilung Last modified by: Klar sagen, was gemeint ist, und auf schwammige globale Aussagen verzichten. Hier werden die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse der Lehrkraft erfasst, die für den Beruf wichtig sind. Januar 2002, Az. 2005 Œ 13.2-03002 Bezug: ... Da die qualitative Ausprägung der nachgewiesenen Fähigkeiten, Leistungen und ... - besitzt gute fachdidaktische Kenntnisse, - zieht ihre Fach- und Methodenkompetenz … 6. Dienstliche Beurteilung (vertraulich behandeln!) Das macht mir etwas Kopfzerbrechen. der Prüfung: 2. Besondere Vorschriften für Lehrerinnen und Lehrer an Schulen. 1. Nach § 93 Landesbeamtengesetz sind beamtete Lehrer*innen und Schulleiter*innen dienstlich zu beurteilen. 3 des Schulgesetzes zur Fortbildung zwecks Erhaltung und weiteren Entwicklung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten verpflichtet, auch in der unterrichts-freien Zeit. Die Beurteilungen sollen es der Dienstliche Beurteilung Bezirksregierung Düsseldorf Personalnummer: I. Diese Voraussetzungen hat der Dienstherr darzulegen; sie unterliegen voller gerichtlicher Kontrolle. Ziel der dienstlichen Beurteilung Dienstliche Beurteilungen verfolgen das Ziel, ein aussagefähiges, möglichst objektives und vergleichbares Bild der Leistungen der Beamtinnen und Beamten zu erstellen und Feststellungen über die erkennbar gewordenen Fähigkeiten und Kenntnisse zu treffen. Ziel der dienstlichen Beurteilung Dienstliche Beurteilungen verfolgen das Ziel, ein aussagefähiges, möglichst objektives und vergleichbares Bild der Leistungen der Beamtinnen und Beamten zu erstellen und Feststellungen über die erkennbar gewordenen allgemeinen Fähigkeiten und Kenntnisse zu treffen. Bekanntmachung vom 21.04.2009 (GV. 7.3 BRL) [] Teilnahme an Lehrgängen, Fortbildungen und besondere Tätigkeiten (Nr.